Hallo und guten Tag, nach langem Suchen haben wir nun endlich eine website gefunden, die uns die Richtung bei der Hundeerziehung zeigt, viele Informationen, Dank dafür. Einzigartig und mit großem Respekt verbunden, wie unbürokratisch man telefonisch Soforthilfe bekommt. Eine Treppe im Haus war unserm kleinen Border Terrier sehr suspekt, alle Lockmittel haben versagt, er sträubte sich stets erfolgreich. Wir hatten die Wahl, Treppenlift (kleiner Scherz) oder einen Anruf bei Hundewelten. Die Entscheidung war goldrichtig, telefonisch bekamen wir Hilfestellung, nach etwa 30 Minuten lief der Hund die Treppe rauf und runter, jetzt kann man kaum glauben, wie anstrengend die Vergangenheit war. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Weinrich.

Mit großer Interesse und wahnsinniger Begeisterung habe ich gestern die 24 Stunden-Reportage geschaut! Diese Reportage hat mich auf meinem Weg bestätigt denn nachdem ich das Seminar zum Berater in Düsseldorf letzten Jahres gemacht habe war ich mir schon sicher das ich eine Probe vor mir habe ! Aber anhand der Fortschritte, und auch Ergebnisse die ich in der Beziehung Mensch Hund mittlerweile erlebe bin ich mir in einer Sache sicher, diese Methoden und Philosophien die ihr vermittelt und praktiziert sind einwandfrei, logisch nachvollziehbar, und vor allem ARTGERECHT! Jeder der Zweifelt hat angst umzudenken und in meinen Augen einfach zu FAUL um die alten Gewohnheiten abzugeben ! Doch wenn man ein friedliches und gesundes Leben mit seinem Vierbeiner verbringen möchte sollte man eben auch etwas investieren und eine Ignorante Denkweise ablegen ! Also Macht weiter so ihr wisst was ihr macht ! GLG Aus dem Odenwald Nadine

Vielen Dank an Gerhard und Stefanie, sowie dem Hundeweltenteam für das Seminar in Lörrach und den Einblick in die Arbeitsweise von Hundewelten. Alle bösen Sachen die ich über euch gelesen habe, wurden widerlegt und ihr findet, so meine ich, einen direkten Weg zum "wahren" Hund, um ihm zu helfen. Kein Gezerre und Geschreie, keine Schmerzen oder besinnungslose Gewalt, sondern Sachverstand und Aufmerksamkeit, damit diese wunderbaren Geschöpfe, auch wenn sie zeitweise "Problemhunde" hießen, endlich zur Ruhe kommen dürfen. Es ist höchste Zeit gegen die Dummheit in der Welt der Hundeerziehung an zu gehen. Thomas

Liebes Team, Seit ich nach SDTS trainiere, zeigt Capper kein Fehl- oder Problemverhalten mehr. Wir können einfach an den Hunden – selbst wenn sie kläffen oder visieren – entspannt vorbei gehen. Und das war unser Erfolg nach nicht mal 3 Tagen Training! Das ist einfach unglaublich. Wer bereit ist umzudenken, wer bereit ist etwas anzunehmen und auszuprobieren kann mit dem SDTS Unglaubliches erreichen. Capper, Vielen, vielen Dank Christin mit Capper & Casanova

Ich kann mich meinen "Vorrednern" nur zu gern anschließen ! Ich habe auch das PHB-Seminar in HH besucht und kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Ich bin mit einer gesunden Portion Skepsis ins Seminar gegangen und ich muss sagen, Ihr habt mich überzeugt. Die Methode ist für mich einfach und logisch nachvollziehbar, ich verstehe meinen Hund besser und mein Hund kann mich "verstehen". Und das alles ohne Zwang und Hilfsmittel. Jetzt macht´s wieder Spaß !!! Mein einziges "Problem" besteht jetzt nur darin: Ich will jetzt noch mehr wissen !!!

Ich bin überrascht! Als studierter Biologe endlich jemanden gefunden zu haben der mit diesem Emotions-Wunsch-Denken aufräumt. Hunde sind Carnivoren und Prädatoren, keine Kinder oder Ehepartner!

Hallo liebes Hundeweltenteam, seit gut 1 Jahr bemühe ich mich, dass unsere Hündin die Treppe runtergeht - ohne Erfolg. Am Montag habe ich bei Euch angerufen und in 5 Minuten wurde mir erklärt, wie ich vorgehen soll. Am Dienstag hat es beim 1. Mal sage und schreibe 20 Minuten gedauert, bis Layla die Treppe runterging. Für uns war das aber ein riesen Erfolg - wir waren so glücklich. Dann ist sie an diesem Tag noch 4 x die Treppe runtergegangen - und das ohne zu zögern. Und nun brauche ich weder Leine noch Leckerlis mehr - die Treppe ist für sie völlig normal geworden. Ich kann gar nicht beschreiben, wie froh wir sind und wie begeistert und fasziniert von Eurer "Methode". Vielen, vielen, vielen Dank - Ihr habt uns sehr geholfen. Liebe Grüße, Martina

Hallo zusammen, wollte mich nochmal ganz herzlich bedanken,für das Wochenendseminar, war einfach super was ich da noch alles lernen konnte, man glaubt ja immer (ich jedenfalls) würde fast Alles über Hunde wissen, was ich aber letztes Wochenende erfahren habe, hat mir gezeigt wie weit ich doch bei vielem daneben lag. Kann jedem nur raten das selber mal mit zumachen. Also nochmal vielen DANK an Steffy, Conny und Gerhard

Hallo... ich habe total müde Euren Beitrag im Tv gesehen und MUSSTE ihn unbedingt mit Staunen zu Ende sehen....gleich am nächsten Tag habe ich Eure Methode an meiner 11 1/2 Jahre alten Mischlingshündin ausprobiert. Sie ist sehr gut erzogen und ich habe immer behauptet, dass man nur mit ihr reden muss, dann versteht sie schon...das hat auch, bis auf eine Ausnahme, immer funktioniert. Aber was ich ihr bisher 11 Jahre lang nicht beibringen konnte, war, als erste laut bellend an die Tür zu laufen, wenn es klingelt. Nun, Eure Methode hat sofort funktioniert und sie hat es in ihrem hohen Alter noch gelernt in ihrem Bereich zu bleiben OHNE zu bellen!!! Vielen Dank für die Anregung!!! Liebe Grüße, Sigrid

Liebes Hundewelten-Team, durch die Seminarteilnahme einer Freundin hatten wir gestern die Gelegenheit unseren Hund Lotta am Praxistag vorzustellen. Wir sind total beeindruckt, wie schnell Lotta mit Eurer Hilfe ihre Angst vor der Gruppe überwunden hat, und wie schnell sie z.B. durch eine enge Gasse der Gruppenteilnehmer gegangen ist. Wir werden versuchen, in dieser Richtung weiter mit Lotta zu arbeiten und sind zuversichtlich, dass wir mit Eurer Hilfe Lottas Leben hier angstfreier und unbeschwerter gestalten können. Vielen Dank! Margit und Kathrin mit Lotta

Hallo Hundewelten! Ich weiß gar nicht wem ich zuerst danken soll... dem lieben Gott (auch wenn ich nicht an ihn glaube) oder euch, weil ihr euer Wissen weiter gebt. :-) Mein Dicker (große Rasse) und ich haben vieles durchgemacht... und das Ende vom Lied ist purer Stress für meinen vierpfotigen Liebling, weil ich nicht in der Lage bin die Aufgaben zu übernehmen. Ich nahm die ganze Zeit an, das mein Hund mit anderen Hunden spielen MUSS und das sein Spielzeug ein ABSOLUTES MUSS ist, weil er sonst traurig wäre. Auch dachte ich die ganzen Jahre, das mein Hund mich ärgern möchte oder mich beschützt, weil er mich liebt. Ich bin so naiv, aber möchte es ändern. Vielen Dank - das es euch gibt! 

Hallo Hundewelten, seit dem RTL Beitrag gestern mit Frau Schrowange hat hoffentlich jeder, der Euch kritisiert, verstanden, dass Hunde anders sind. Ich habe es auch verstanden und möchte Euch sagen: Ihr hattet Recht. Ich wollte nicht wahrhaben, was Ihr schreibt! Es war dumm, Euch persönlich zu beschimpfen per Email damals, nun könnt Ihr mich zerreissen, aber das wollte ich loswerden. Eure Arbeit sehe ich heute anders, danke, das Ihr da seit.

Ich habe auch Radio gehört und war geschockt! Weil ich nun beim lesen des Skriptes auf Ihrer Homepage gemerkt habe, das mein Hundetrainer keine Ahnung hat. Danke fürs Augenöffnen, nun verstehe ich meinen Hund Sam besser, er ist ein Golden, aber apportiert überhaupt nicht gern. Meine Mutter hat einen Pudel, der besser apportiert als sonst ein Hund, hat der Hund nun Retrievertrieb??? Oh man, liebe Hundewelten, macht weiter so, uns wurde über Jahre etwas eingebleut, und das Schlimme daran, man hinterfragt nicht, man glaubt und will Euch dann etwas über Hunde erzählen. Wir sehen uns zu einem Seminar, versprochen! Eure Eileen

Hallo Hundewelten, hab Euch gerade im Radio gehört. Ihr habt es schon seit Jahren gesagt, aber solange in Deutschland "Hundetrainer" zu Comedystars werden, wir unsere Hunde "bespaßen" und alles "nur lieb" und "kuschelig" sowie "kinderlieb" ist, wird das nicht das letzte verletzte bzw. tote Kind bleiben. Danke an Herrn Wiesmeth für den Text über geheime Veranlagungen unserer Hunde und Stefanie Weinrich für Ihren stetigen Einsatz für das Raubtier Hund trotz Gegenwind.

Hallo Steffi, hallo Gerd, zunächst noch einmal vielen Dank für Euer tolles Seminar "Problemhundeberater" am vergangenen Wochenende! Neben den vielen fachlichen Informationen habe ich für mich persönlich noch viel mehr mitgenommen - in erster Linie das gute Gefühl bzw. Erleichterung darüber, dass der Umgang mit Hunden anders "funktioniert" und mehr meinem "Bauchgefühl" entspricht als man es herkömmlicherweise beigebracht bekommt. Jetzt hoffe ich nur noch, dass ich das von Euch Erlernte umsetzen kann - die Motivation ist jedenfalls groß! Und wer weiß, welche neuen Wege ich dann noch gehe...? Herzliche Grüße aus`m Norden, Gabi

Liebes Hundewelten-Team, ich habe bei Euch die Ausbildung zum Problemhundetherapeuten und Gebrauchshundeausbilder gemacht. ! Es macht mich traurig und sehr nachdenklich wie viele Blicke und Versuche der Kontaktaufnahme von meinen früheren Hunden unbeantwortet blieben. Ich danke Euch Allen vom Hundewelten-Team für diese Arbeit und Energie die Ihr einsetzt, um Euer Wissen an uns weiterzugeben. Liebe Grüße Robert

Ich habe ein 2-tägiges Seminar für Problemhunde besucht und war schwer begeistert. Die Trainer haben auf eine sehr interessante Art und Weise die Themen näher bringen können und es war zu keiner Zeit langweilig oder uninteressant. Alle waren sehr motiviert und kompetent im Beantworten jeglicher Fragen. Ich hatte zwei sehr schöne Tage bei Hundewelten und habe viel mitnehmen können. Kann es nur wärmstens empfehlen. Weiter so ;))

Liebes Hundewelten-Team, mein Hund biss mir immer wieder in die Füße. Selbst eine Therapie durch euch war nur von kurzem Erfolg. Langsam verlor ich die Bindung zu meinem Hund und war kurz davor ihn weg zu geben. Bis ihr mir sagtet, ich sollte ihn doch mal gesundheitlich checken lassen. Alle meinten er ist nicht erzogen und ich suche dieses Defizit nun bei dem Hund anstatt bei mir. Total niedergeschlagen wart ihr die Einzigsten die hinter mir standen, mich aufbauten und weiter darauf bestanden, das der Hund nicht gesund ist. Wir suchten wieder den Arzt auf, und tatsächlich stimmte unsere Vermutung: der Wirbel lag wieder nicht mehr korrekt. Ihr habt immer gesagt, wer weiß, wieviele Probleme übrig bleiben, wenn er schmerzfrei ist... Ich kann es euch sagen, fast gar keine.

Liebes Hundweltenteam, liebe Leser, nun ist schon wieder ein Jahr vergangen. Ein Jahr in dem mein Leben sich gewaltig verändert hat. Ich gehörte zu den Hundebesitzern, die sich kaum noch trauten tagsüber gassi zu gehen. Jede Begegnung mit Artgleichen war der absolute Horror. Das Seminar war der wahnsinn. Plötzlich klang alles so einfach, so logisch. Und so ist es auch. Hundewelten hat mein Leben verändert, es verbessert. Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn man Hunden binnen kurzer Zeit aus ihrem Problem - und dem ihrer Menschen - raus helfen kann. Allen, denen es so geht, wie es mir ging, allen verzweifelten Hundebesitzern möchte sagen: Traut euch! Setzt die Brille ab! Seid offen für Neues! Ihr werdet es nicht bereuen!

Meinen allergrößten Respekt gehen an Conny, Brigitte, Steffi + Gerhard. Was Ihr in den Seminaren den Leuten vermittelt ist vom feinsten. Wenn´s erst einmal klick gemacht hat ist alles relativ einfach. Ich wusste gar nicht das der Hund so einfach gestrickt ist und der Hund agiert und der Mensch reagiert. Was ich heute bei der Arbeit am Hund gesehen habe, einfach Klasse... nun weiß ich mal wieder wo meine Grenzen sind, aber ich arbeite dran. Bei der Arbeit am Hund ist mir erstmal die Kinnlade runtergeklappt als ich gesehen habe wie man mit dem Hund und nicht gegen den Hund arbeiten kann. Ich war schon auf einigen Plätzen und hab auch einige Seminare besucht, aber was heute vermittelt wurde und rüber kam, erste Sahne, ohne Worte. Ich kann nur sagen, Hut ab und Respekt. Ich bin sprachlos. Gruß aus der Pfalz Bernd